Mit dem Zug von Nuwara Eliya nach Ella

Warten auf den Zug nach Ella

Da wir uns auf der Wanderung im Horton Plains Nationalpark so gestresst haben, werden wir jetzt zwangsentschleunigt. Kaum am Bahnhof angekommen, erfahren wir, dass die offizielle Abfahrtszeit des Zuges eine halbe Stunde später, als die uns mitgeteilte Zeit ist. Und als wäre dies nicht ärgerlich genug, kommt auch noch eine Lautsprecherdurchsage. Diese teilt allen, die singhalesisch verstehen mit, dass der Zug verspätet sein wird. Schlussendlich beginnt unsere Zugfahrt von Nuwara Eliya nach Ella dann mit einer Stunde Verspätung.

Wenigstens stehen jede Menge Plastikstühle am Bahnsteig, so dass wir sitzen können und uns mit Fahrer und Guide unterhalten. Erst kurz vor Ankunft des Zuges werden wir von den Stühlen gescheucht. Wir erfahren, dass diese Stühle normalerweise nicht dastehen und nur für Feierlichkeiten der Angestellten des Bahnhofs dorthin transportiert wurden.

Zugfahrt von Nuwara Eliya nach Ella

Auch wenn am Bahnsteig einige Passagiere warten, leert sich der Zug in Nuwara Eliya deutlich. Unsere Sitzplätze sind wieder in verschiedenen Abteilen.

Die Mädchen unterhalten sich angeregt mit jungen Indern und sind beeindruckt von der Schaffenskraft und dem Unternehmergeist der jungen Männer. Der eine von den beiden hat mit 24 Jahren ein abgeschlossenes Studium und bereits mehrere Firmen während des Studiums auf die Beine gestellt, welche er mit Gewinn verkauft hat. Das ist beeindruckend. Auf die Frage, woher er wusste, was er studieren bzw. mit seinem Leben machen will, bekamen die Mädchen eine verblüffende Antwort. Man müsse sich nur gewisse Grundregeln, nach denen man leben möchte, aufstellen. Alles andere findet sich dann von selbst.

Wasserfall entlang der Zugstrecke von Nuwara Eliya nach Ella
Wasserfall entlang der Zugstrecke von Nuwara Eliya nach Ella
Brückenüberquerung - Mit dem Zug von Nuwara Eliya nach Ella
Brückenüberquerung auf der Strecke von Nuwara Eliya nach Ella
Ein Stauwehr in üppiger Natur mit schönen Baumfarnen - Mit dem Zug von Nuwara Eliya nach Ella
Ein Stauwehr in üppiger Natur mit schönen Baumfarnen auf der Strecke
von Nuwara Eliya nach Ella

Nach der körperlichen Anstrengung am Morgen wirkt das Rattern des Zuges ermüdend. Die Lokomotive fährt sogar langsamer als sonst üblich, so dass wir die Verspätung noch ausbauen können. Auf dem Teil der Zugstrecke von Nuwara Eliya nach Ella fährt der Zug durch viele Wälder, vorbei an Gemüsegärten.

Gemüseanbau neben dem Fluss - Zugfahrt Nuwara Eliya - Ella
Gemüseanbau neben dem Fluss
Gemüsebeete vor den Häusern - Mit dem Zug von Nuwara Eliya nach Ella
Gemüsebeete vor den Häusern

Auch an Teeplantagen kommt man vorbei. Durch häufig hohen Bewuchs neben den Gleisen ist es schwieriger zu fotografieren. Einmal mehr sehen wir, dass die Wäsche nicht auf Leinen aufgehängt wird, sondern auf Büschen oder Hausdächern zum Trocknen liegt.

Wäschetrocknen neben den Gleisen an der Zugstrecke von Nuwara Eliya nach Ella
Wäschetrocknen neben den Gleisen an der Zugstrecke von Nuwara Eliya nach Ella
An jeder Haltestelle wird stolz die Höhe der Bahnstation angeschrieben
An jeder Haltestelle wird stolz die Höhe der Bahnstation angeschrieben
Gegenverkehr auf der Zugstrecke von Nuwara Eliya nach Ella auf der meist einspurigen Strecke
Gegenverkehr auf der Zugstrecke von Nuwara Eliya nach Ella auf der meist einspurigen Strecke
Sicherheitshinweise der Allianz entlang der Zugstrecke von Nuwara Eliya nach Ella
Sicherheitshinweise der Allianz entlang der Zugstrecke von Nuwara Eliya nach Ella

Gefühlt dreiviertel der Passagiere des Zuges steigen in Ella (Nanu-Oya) aus. Unsere Fahrer winken schon jenseits des Zaunes. Der kleine Parkplatz in Ella ist aber so zugeparkt, dass es noch eine Weile dauert, bis wir zu unserer Übernachtung aufbrechen können.

Nach Ella und weiter zur Teeplantage

Nebenstrasse in Ella
Nebenstrasse in Ella

Ella selbst verfügt über keinen Bahnhof. Nanu-Oya ist ca. 2 km von Ella entfernt. Wer über die berühmte Nine-Arches-Bridge fahren möchte muss noch eine Station weiter als Nanu-Oya fahren. Unser Weg führt uns nach und durch Ella, einem Ort mit gefühlten 500 Übernachtungsmöglichkeiten und Restaurants. Der Ort erinnert an einen hippen Skiort. Die Teeplantage, auf der wir wohnen, liegt ausserhalb Ellas in Richtung Wellawaya. Die Strasse dorthin ist durch Erdrutsche sehr in Mitleidenschaft gezogen.

Bevor endlich der Abzweig zur Teeplantage kommt, fahren wir an den Ravana Falls vorbei. Da es heute schon so spät ist, fahren wir weiter und halten am nächsten Tag kurz an.

Die letzten Kilometer zur Teeplantage ziehen sich. Die Strasse ist genauso breit wie das Auto. Bei Gegenverkehr wird es schwierig, wenn nicht gerade eine Einfahrt zu einem Haus das Passieren vereinfacht.

Übernachten auf der Teeplantage Amba Estate

Amba Estate wird von Simon, Freunden und Familie mit viel Herzblut als eine Art Non Profit Organisation betrieben. Sie haben 50 Arbeitsplätze auf der übernommenen Teeplantage geschaffen.

Wir übernachten in einer Familiensuite, die sich etwa 100 m vom Büro und Hauptgästehaus entfernt befinden. Die Räume befinden sich über einem Büro und Aufenthaltsraum. Sie sind einfach eingerichtet, haben ein gutes Bett und sind durch ein gemeinsames Bad voneinander getrennt. Es gibt sogar funktionierendes WLAN in den Zimmern. Vom Balkon aus hat man einen herrlichen Blick auf Lipton’s Seat. Im überdachten Aufenthaltsraum laden Sofas und Spiele zum Verweilen ein.

Zur Begrüssung bekommen wir Kuchen und Eistee serviert, lernen die Hunde des Hauses kennen und erfahren, dass wir zum grossen Essen mit Freunden und Verwandten eingeladen sind. Mit interessanten Gesprächen und gutem Essen wird es spät am Abend.

Der Aufenthalt ist sehr familiär. Allerdings sollte man Englisch sprechen. Wer mehr Zeit hat, kann direkt von hier aus viele schöne Wanderungen unternehmen. Eine der Wanderungen führt zu den Rockpools eines Wasserfalls, wo man gut baden kann. Die Beschreibung der Wanderungen liegen alle im Aufenthaltsraum. Selbstverständlich wird auch eine Tee Tour mit Teeverkostung angeboten.

Wenn uns unsere Wege das nächste Mal nach Sri Lanka führen, werden wir auf diesem Fleckchen Erde definitiv länger verweilen. Auf der Website findet ihr alle wichtigen Informationen, auch wenn die Website neu aufgebaut wird. Amba Estate ist auch auf Facebook aktiv. Auf TripAdvisor findet ihr noch mehr Bilder und weitere hervorragende Bewertungen.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn Du ihn teilst.

Wir freuen uns über Kommentare, Anregungen und Diskussionen zu unseren Beiträgen

Wenn euch die Seite gefällt oder ihr Ergänzungen, Aktualisierungen oder sonstige Hinweise habt, helft uns, die Seite aktuell zu halten.