Dein Weltraumspaziergang im Nördlinger Ries

Banner für den 3. Dezember im Reiseblogger-Adventskalender 2022

Schaust du auch gerne in den Abendhimmel und bewunderst die Sterne? Dann kennst du bestimmt Astronaut Alexander Gerst, der mit seinen Liveauftritten von der ISS sehr viele Menschen begeisterte. Alexander hat meine Heimatgegend im September 2022 besucht, um zwei Meteoritenkrater zu erkunden. Einen Krater bildet das Nördlinger Ries und fast daneben findest du das Steinheimer Becken.

Wemding, Blick auf den westlichen Kraterrand des Nördlinger Ries. Heute sind im Inneren des Kraters Felder und ein Dorf zu sehen. Dahinter erhebt sich der Kraterrand.
Wemding, Blick auf den westlichen Kraterrand

Bis vor kurzem wurde sogar angenommen, dass beide Krater vom selben Meteor stammen, aber heute ist man sicher, dass zwischen beiden Einschlägen eine halbe Millionen Jahre lagen.

Der Krater des Nördlinger Ries hat einen Durchmesser von 25 km. Um ihn zu erkennen, musst du den Kraterrand besuchen und hier empfehle ich den hübschen Ort Wemding.

Das Städtchen liegt in Bayern und bietet neben einem guten Blick in den Meteoritenkrater auch noch Bayerns meistbesuchte Wallfahrtsbasilika und ein kleines Infozentrum zum Meteor.

Was hat das nun mit unserem Astro-Alex zu tun?

Die NASA hat schon früher ihre Astronauten hergeschickt, bevor sie zum Mond flogen, um den Krater und seine Geologie zu erforschen. Die Mondkrater sind nämlich genauso entstanden und somit ist das Nördlinger Ries perfekt für die Vorbereitung geeignet.

Wemding Doosquelle - ein Sumpfgebiet mit stehenden Wasserflächen und umgestürzten Bäumen ist auf dem Bild zu sehen.
Wemding Doosquelle

In Zukunft sind wieder bemannte Flüge zum Mond geplant und mit einem Besuch des Nördlinger Rieses bzw. des Steinheimer Beckens kannst du deine ganz eigene Mondmission starten – und musst nicht einmal die Geborgenheit der Erde verlassen.

Dies ist also mein besonderer Ort, denn ein solcher Doppelkrater ist auf der Erde einzigartig und wartet nur auf deine Entdeckung. Falls du mehr über Wemding, das Nördlinger Ries und den Meteoritenkrater lesen möchtest, dann schau dir gern meinen Wanderbeitrag zu Wemding an.

Dieser Tipp wurde dir präsentiert von:

Sony vom Reiseblog viagolla vor einem Baum sitzend.

Mein Name ist Sonja Golla und mein Reiseblog hat den schönen Namen viagolla. „Via“ ist die Straße und „Golla“ ist mein Nachname. Der Blog zeigt also meinen Weg, die Welt zu entdecken. Ich möchte meine Erfahrungen an alle Individualreisenden und vor allem Frauen weitergeben, denn Reisen bedeutet für mich Freiheit, Freude und Glück.

Zurück zum Adventskalender