Scone Palace – Reisetipps

Scone Palace - Herrschaftssitz der Murrays

Das einst prunkvolle Schloss mutet heute eher wie ein Landhaus an. Mit unseren Reisetipps zum Scone Palace wollen wir euch ermutigen, in einen Ort voller schottischer Geschichte einzutauchen. Wandelt auf den Spuren der Gründungsväter Schottlands, sowohl der heidnischen als auch der christlichen.

Einst war hier das Machtzentrum der sagenumwobenen Pikten. Später wurde Kenneth MacAlpin zum ersten König von Schottland auf dem Stone of Scone besser bekannt als Stone of Destiny gekrönt. Scone wurde damit zum Mittelpunkt des schottischen Königsreiches. Viele weitere Könige darunter auch Robert the Bruce sollen hier sitzend auf dem Stone of Destiny gekrönt worden sein. Auf dem Hügel neben dem Palast soll die Zeremonie stattgefunden haben. Heute stehen da eine Kapelle und eine Replik des Steins. Das Original des Steins ist dagegen seit 1996 im Edinburgh Castle zu bewundern.

Der letzte König, der auf dem Moot Hill gekrönt wurde, war König Charles II, im Jahr 1651. Allerdings verschleppte König Edward von England 1296 den Originalstein und liess ihn unter seinem Thronsitz einbauen.

Mott Hill mit Kapelle und Replik des Scone of Destiny im Park von Scone Palace - etwas kitschig inszeniert mit Reh und Hirsch aus Weiden .
Mott Hill mit Kapelle und Replik des Scone of Destiny im Park von Scone Palace

Das Schloss Scone Palace

Das heutige Schloss wurde in neugotischer Form im Auftrag des 3. Earl of Mansfield 1808 umgebaut. Neben Gemälden, Wandteppichen und Antiquitäten verfügt das Schloss über eine beeindruckende Porzellan-sammlung. Berühmteste Antiquität ist der Schreibtisch von Marie Antoinette.

Scone Palace ist immer noch in Besitz der Earls of Mansfield, die auch einen Teil des Schlosses noch privat bewohnen.

William Murray, 1705 in Scone geboren, Sohn des 5. Viscount Stormont wurde 1776 zum 1. Earl of Mansfield ernannt. Der 2. Earl of Mansfield war dann Botschafter und Politiker mit einer beeindruckenden Karriere. Erst war er britischer Gesandter in Dresden, dann Gesandter, später ausserordentlicher Gesandter am Wiener Kaiserhof, wo er das Vertrauen der Kaiserin Maria Theresia erlangt. Danach war er Botschafter in Frankreich. Während dieser Zeit wurde er auch Vertrauter von König Ludwig XVI. und Königin Marie Antoinette. Später erreichte er hohe politische Posten in England. Die meisten der darauf folgenden Earls of Mansfield waren Juristen oder Politiker. 1971 übernahm der 8. Earl of Mansfield.

Im Schloss werden übrigens auch sehr private Fotos der Mansfields mit Kindern und Enkelkindern ausgestellt.

Die Parkanlage

Ein Besuch von Scone Palace wäre ohne einen Spaziergang durch die weitläufige Parkanlage unvollständig. Als Scone Palace umgebaut wurde, wurde dafür auch der alte Ort Scone verlegt, um mehr Platz zu haben. So findet man noch Reste des Ortes im Park. Beispielsweise kann man durch das alte Stadttor von Scone laufen, man kommt am alten Marktkreuz vorbei und kann den alten Friedhof besuchen.

Das alte Stadttor von Scone - heute Bestandteil des Parks von Scone Palace
Das alte Stadttor von Scone – heute Bestandteil des Parks von Scone Palace
Im Park von Scone Palace
Im Park von Scone Palace

Wir empfehlen euch auf alle Fälle einen Besuch im Labyrinth. Die Form dieses Labyrinths ist ein fünfeckiger Stern, der die Wappensterne der Murrays symbolisiert. Dieses Labyrinth hat es in sich. Die Mitte finden ist nur das eine, wieder herauskommen das andere. In unserem Reisebericht könnt ihr lesen wie es uns ergangen ist.

Plant auf alle Fälle etwas Zeit für den Besuch ein. Es ist übrigens nicht nur ein Wortspiel, man kann wirklich Scones in Scone im Schloss-Café geniessen.

Wissenswertes

Öffnungszeiten:
April und Oktober von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Mai bis September von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Im November, teilweise im Dezember (16. Dezember bis 31. Januar geschlossen), Februar und März ist der Park, das Café und das Labyrinth von Freitag bis Sonntag von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist dann kostenlos.

Man kann den Scone Palace in seinem eigenen Tempo besichtigen. In jedem Raum liegen Informationsmaterialen in verschiedenen Sprachen. Die Aufsichtspersonen freuen sich über Fragen. Desweiteren kann man an der Kasse auch ein Guide Book für 5 £ erwerben.

Die Tickets können an der Kasse erworben werden. Man kann Schloss und Park getrennt besuchen.

Der Scone Palace liegt zwei Meilen nördlich von Perth. Wenn ihr den Code PH2 6BD eingebt, findet euer Navigationsgerät den Weg allein. Das Parken am Schloss ist gebührenfrei.

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in Perth sehr viele. Für Freunde des englischen Stils wäre das Leonardo Boutique Huntingtower Perth Hotel eine Empfehlung.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn Du ihn teilst.

Wir freuen uns über Kommentare, Anregungen und Diskussionen zu unseren Beiträgen

Wenn euch die Seite gefällt oder ihr Ergänzungen, Aktualisierungen oder sonstige Hinweise habt, helft uns, die Seite aktuell zu halten.