Übersicht über die Museen in Luzern

Luzern ist eine Stadt mit unzähligen Museen, so dass für jeden etwas dabei ist. In diesem Beitrag geben wir euch eine Übersicht über die Museen in Luzern. Alle hier vorgestellten Museen können mit dem Museumspass von Luzern besucht werden. Da wir uns auf die Museen in Luzern beschränken, die mit dem Museumspass besucht werden können, ist die Aufzählung nicht vollständig.

Der Museumspass ist unser Spartipp, wenn ihr mehrere Museen in Luzern besuchen wollt und zwei Tage in der Stadt seid. Den Museumspass gibt es bei der Tourist Information oder direkt im teilnehmenden Museum. Er ermöglicht euch, an zwei aufeinanderfolgenden Tagen jedes der teilnehmenden Museen einmal zu besuchen. Alternativ erhaltet ihr bei den meisten Museen mit der Gästekarte, die ihr bei einer Übernachtung in Luzern erhaltet, 20 Prozent Nachlass auf den Ticketpreis.

Verkehrshaus der Schweiz

Meine Übersicht über die Museen in Luzern fange ich mit dem schweizweit bekannten Verkehrshaus der Schweiz an. In diesem Museum könnt ihr in den Weltraum reisen, in dem ihr eine Show im Planetarium bucht oder selbst ausprobieren wie sich das Trudeln in einer Kapsel anfühlt. Das 3-D-Kino entführt euch in fantastische Welten. Und im Abenteuer Schokolade findet ihr vielleicht das Geheimnis der Schweizer Schoggi heraus. Daneben gibt es Exponate von so ziemlich allem, was fährt, fliegt, rollt oder schwimmt zu bestaunen.

Der Space Transformer und das Röhrensystem der Raumstation Mir - Museen in Luzern
Der Space Transformer und das Röhrensystem der Raumstation Mir

Hinweis: Normalerweise ist das Museum an 365 Tagen im Jahr geöffnet, solange der Bundesrat nicht gerade wieder etwas anderes beschliesst. In Pandemiezeiten sind die Besucherzahlen für die Shows und 3-D-Filme limitiert, weshalb keine Kombitickets verkauft werden. Mit dem Museumspass ist nur der Eintritt ins Museum abgegolten, nicht aber die Shows.

Die Hans Erni Ausstellung befindet sich ebenfalls im Verkehrshaus. Die Austellung des berühmten Luzerner Künstlers ist im Eintrittspreis für das Verkehrshaus enthalten.

Im Verkehrshaus der Schweiz gibt es so viel zu sehen und auszuprobieren, dass ein Tag nicht ansatzweise ausreicht. In unserem Beitrag «Verkehrshaus der Schweiz – ein Museum, das überrascht» erzählen wir mit vielen Bildern von unserem Besuch dort.

Für weitere Informationen, insbesondere zu aktuellen Programmen und Öffnungszeiten bitten wir euch, euch direkt auf der Website des Verkehrshauses schlau zu machen.

Gletschergarten Luzern

Wer zum Gletschergarten Museum in Luzern möchte, kommt automatisch beim Löwendenkmal vorbei. - Museen in Luzern
Wer zum Gletschergarten Museum in Luzern möchte, kommt automatisch beim Löwendenkmal vorbei.

Schaut ihr euch auf eurem Stadtrundgang durch Luzern das meistfotografierte Denkmal der Schweiz, das Löwendenkmal an, steht ihr quasi schon vor der Tür des Gletschergarten Museums in Luzern. In diesem Museum könnt ihr auf eine klimatische Zeitreise gehen. Gletschertöpfe sind Zeugen der letzten Eiszeit in der Schweiz genauso wie die Versteinerungen von Muscheln und Palmblättern Zeugnis von einem subtropischen Meeresstrand ablegen. Ein weiteres Highlight im Museum ist das Spiegellabyrinth.

Da wir uns im Herbst erst den Gletschergarten in Cavaglia mit seinen beeindruckenden Gletschertöpfen angeschaut haben und auch in Maloja über Gletschertöpfe gestolpert sind, hatte dieses Museum bisher keine Priorität für uns, auch wenn uns das Spiegellabyrinth sehr lockt.

Hinweis: Auch dieses Museum ist «eigentlich» täglich geöffnet. Auf der Website des Gletschergartens findet ihr alle aktuellen Informationen von Öffnungszeiten bis zu Sonderausstellung.

Bourbaki Panorama

Beim Bourbaki Panorama handelt es sich um einen grosses Rundgemälde von Edouard Castres. In unserem Beitrag «Ein Tag im Winter in Luzern und zehn Sehenswürdigkeiten zwischen Frühstück und Abendessen» beschreiben wir unseren Besuch des Panoramas ausführlich.

Bildausschnitt aus dem Bourbaki Panorama - Übersicht Museen in Luzern
Bildausschnitt aus dem Bourbaki Panorama

Unser Tipp für den Besuch: Leiht euch an der Kasse ein Tablet aus, so wird das Panorama sehr viel lebendiger, denn durch die Lebensgeschichte einzelner Personen könnt ihr euch viel besser in die Zeit des Winters von 1871 versetzen. In diesem Winter überschritten 87.000 Soldaten der geschlagenen französischen Armee die Grenze zur Schweiz und wurden für die Dauer von 6 Wochen bis zu ihrer Weiterreise nach Frankreich von den Schweizern entwaffnet und versorgt.

Dem Panorama ist noch eine informative Ausstellung vorgelagert. Ihr solltet 1,5 bis 2 Stunden für den Besuch mit Tablet einplanen.

Infos über die aktuell gültigen Öffnungszeiten findet ihr auf der Website des Museums.

Historisches Museum Luzern

Zur Übersicht über die Museen in Luzern gehört auch das Historische Museum. Ihr findet es neben der Spreuerbrücke im ehemaligen Zeughaus aus dem Jahr 1568. Der Schwerpunkt des Museums liegt auf der Kulturgeschichte Luzerns.

Das Historische Museum Luzern und ein Teil der Spreuerbrücke - Übersicht Museen in Luzern
Das Historische Museum Luzern und ein Teil der Spreuerbrücke

Eine Besonderheit des Museums ist das Theater im Museum. Dort könnt ihr eine Zeitreise mit Schauspielern durch das Lager des Museums erleben. Dabei verbindet das Schauspiel sich mit Objekten im Lager zu lebendiger Geschichte. Es gibt thematisch verschiedene Theatertouren sowohl für Erwachsene als auch für Kinder.

Unsere Zeit hat leider nicht für den Besuch des Historischen Museums ausgereicht, aber eine Theatertour haben wir uns schon für den nächsten Aufenthalt in Luzern vorgemerkt. Einen Platz sollte man sich am besten reservieren.

Tipp: Wenn euch der Totentanz-Zyklus auf der Spreuerbrücke interessiert, könnt ihr euch im Historischen Museum einen Audioguide ausleihen, der euch in 20 Minuten über die Spreuerbrücke zum Mühleplatz und retour begleitet.

Alle Infos über aktuelle Öffnungszeiten und Theaterprogramme findet ihr auf der Website des Historischen Museums.

Sammlung Rosengart Luzern

In den beeindruckenden Räumen der ehemaligen Luzerner Filiale der Schweizer Nationalbank werden Werke von Pablo Picasso und Paul Klee und von 20 weiteren berühmten Künstlern wie Miró, Chagall, Matisse etc. ausgestellt. Die Bilder stammen aus der Privatsammlung von Siegfried Rosengart und seiner Tochter Angela.

Die ehemalige Luzerner Filiale der Schweizer Nationalbank - Museen in Luzern
Die ehemalige Luzerner Filiale der Schweizer Nationalbank

In der oberen Etage kann man sich ein ca. 30- minütiges Video mit Angela Rosengart ansehen. Darin erfährt man, wie ihr Vater Kunsthändler wurde, wie sie ins Geschäft kam und wie sie und ihre Eltern immer wieder Mühe hatten, sich von Lieblingsbildern zu trennen, weshalb sie diese dann privat gekauft haben. So entstand über die Jahrzehnte eine bedeutende Kunstsammlung. Durch die persönlichen Freundschaften zu den Künstlern, die ebenfalls in diesem Video dokumentiert werden, wird diese Ausstellung noch persönlicher.

Wir können den Besuch der Sammlung Rosengart jedem nur empfehlen. Wenn ihr euch die Informationen zu den Bildern in den einzelnen Räumen durchlest und euch Zeit nehmt, die Bilder auf euch wirken zu lassen, solltet ihr mit 2 bis 3 Stunden rechnen.

Tipp: Auf der Homepage, wo ihr alle aktuellen Informationen erhaltet, ist ganz unten ein NZZ-Standpunkt Video von 2008 verlinkt. Im Gespräch mit der sympathischen Angela Rosengart geht es nicht nur um private Kunstsammler, sondern sie erzählt auch viele Episoden aus ihren Begegnungen mit den Künstlern.

Richard Wagner Museum

Zur Übersicht über die Luzerner Museen gehört auch ein nur saisonal geöffnetes Museum. Ein wunderbarer Spaziergang am Ufer des Vierwaldstättersees bringt euch in ungefähr 30 Minuten vom Bahnhof Luzern zum Richard Wagner Museum. Es ist in einem malerischen Park gelegen. Im sogenannten Tribschenen Landhaus am Vierwaldstättersee lebte Richard Wagner für 6 Jahre. Hier beendete er seine «Meistersinger von Nürnberg».

Das Museum ist regulär von April bis Dezember geöffnet.

Tipp: Einen Besuch im Richard Wagner Museum kann man gut mit einer Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee kombinieren. An der Haltestelle Tribschen unterhalb des Museums verkehrt zwischen April und September ein Schiff, welches euch nicht nur zurück zum Bahnhof Luzern bringt, sondern auch zu Schloss Meggenhorn schräg gegenüber auf der anderen Seeseite. Die Parkanlage von Schloss Meggenhorn ist ganzjährig zu besichtigen. Einen Vorgeschmack auf die Parkanlage bekommt ihr bei Citygarden.  Die Hortensien, für die der Park berühmt ist, dürften ab Juni bis in den September hinein blühen.

Natur-Museum Luzern

Warum hat der Fliegenpilz weisse Punkte? Weshalb steht die Zauneidechse auf der roten Liste der bedrohten Tierarten? Sind Tiere, die in der Stadt leben, auch Wildtiere? Dies sind nur drei Fragen, denen man in Sonderausstellungen des Natur Museums Luzern nachgehen kann. Die Sonderausstellungen wechseln.

Ich wüsste auch gern, warum der Fliegenpilz weisse Punkte hat. - Museen in Luzern
Ich wüsste auch gern, warum der Fliegenpilz weisse Punkte hat.

Neben interessanten Sonderausstellungen findet ihr die Dauerausstellung «Erdwissenschaften» mit den Bereichen «Mineralogie», «Paläontologie» und «Geologie» im Museum. Sie zeigt auch die Entwicklung der Zentralschweizer Landschaft auf. Daneben gibt es noch die Dauerausstellung «Biologie» mit dem Fokus auf der regionalen Tier- und Pflanzenwelt. Die Wunderwelt Insekten zeigt farbenprächtige Schmetterlinge, eindrucksvolle Käfer und vieles mehr.

Tipp: An jedem ersten Dienstag im Monat findet abends eine öffentliche Führung zu einem bestimmten Thema statt. Alle Informationen zu Öffnungszeiten, Sonderausstellungen und Führungen findet ihr auf der Homepage des Natur-Museums Luzern.

Kunstmuseum Luzern

Das letzte Museum, welches ich euch in der Übersicht zu den Museen Luzerns vorstelle, ist das Kunstmuseum Luzern. Es residiert in der 4. Etage des KKL. Das KKL ist ein futuristisch anmutender Mehrzweckbau der Stadt Luzern von Jean Nouvel, der vor allem für die Akustik seines Konzertsaals bekannt ist. Im Eingangsbereich des Kunstmuseums kann man den Blick über den Vierwaldstättersee geniessen, bevor man sich der Kunst zuwendet.

Das grosse Dach des KKL schafft die Verbindung des Gebäudes zum Wasser.
Das grosse Dach des KKL schafft die Verbindung des Gebäudes zum Wasser.

Das Kunstmuseum Luzern fokussiert sich auf die Kunst der Zentralschweiz von der Renaissance bis zur Gegenwart sowie die Kunst der 1970er Jahre. Wechselnde Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst werden immer wieder mit Teilen der Sammlung kombiniert. Durch die veränderten Kontexte ergeben sich immer wieder neue Einblicke. In einem Café kann man sich vor oder nach dem Museumsbesuch stärken.

Alle Infos findet ihr auf der Website des Kunstmuseums Luzern.

Das Kunstmuseum ist nicht zu verfehlen. - Übersicht Museen in Luzern
Das Kunstmuseum ist nicht zu verfehlen.
Dir hat der Beitrag gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn Du ihn teilst.

Wir freuen uns über Kommentare, Anregungen und Diskussionen zu unseren Beiträgen

Wenn euch die Seite gefällt oder ihr Ergänzungen, Aktualisierungen oder sonstige Hinweise habt, helft uns, die Seite aktuell zu halten.