Das Military Tattoo in Edinburgh

Weltberühmt und Vorbild für viele Nachahmer ist das Military Tattoo in Edinburgh. Wir waren 2019 dabei und berichten euch vom Ablauf. Angefangen beim Eingangsprozedere, der Begrüssung im Regen, der Show und natürlich dem Feuerwerk zum Abschluss. In unseren Reisetipps findet ihr alle wichtigen Hinweise, unter anderem zu Eintrittspreisen, der richtigen Platzwahl und wann der Kartenvorverkauf beginnt.

Das Eingangsprozedere

Vor dem Besuch der Spätvorstellung des Military Tattoos waren wir noch in Edinburgh zum Essen verabredet. Ohne vorherige Tischreservation wäre dies ein aussichtsloses Unterfangen gewesen. Im Anschluss an das Essen stellen wir uns mit Tausenden von anderen Besuchern in eine Schlange über die ganze Breite der Strasse, die unterhalb der Tribünen hochführt. Fast 9.000 Leute passen in die Ränge beim Military Tattoo vor dem Edinburgh Castle.

Es geht immer schubweise vorwärts. Bevor wir in die Zielgerade zum Schloss einbiegen können, werden die Taschen und Rucksäcke sehr lasch von ein paar Security Leuten kontrolliert. Dafür, dass man nur versiegelte Getränkeflaschen dabei haben darf und nur eine bestimmte Rucksackgrösse und was es sonst noch alles an Vorschriften zu beachten gab, ist diese Kontrolle nichts. Mehr dazu findet ihr in den Reisetipps zum Military Tattoo.

Auf dieser Strasse unterhalb des Schlosses wartet man mit allen anderen Besuchern des Military Tattoos auf Einlass. Im Bild sieht man das Edinburgh Castle und die Tribüne.
Auf dieser Strasse unterhalb des Schlosses wartet man mit allen anderen Besuchern des Military Tattoos auf Einlass.

Bevor man den Schlosshof erreicht, werden noch die Tickets mit dem Ausweis des Bestellers abgeglichen und dann ist man drin. Jetzt könnte man noch Getränke und Souvenirs kaufen oder sich isolierende Sitzkissen für ein Pfund das Stück besorgen. Platzanweiser helfen den Leute die richtigen Aufgänge zu finden.

Wir sind mit Fleecedecken ausgerüstet, auf denen man wahlweise sitzen oder sich damit zudecken kann. Anfangs sitzen wir einfach auf den gefalteten Decken, denn die Sitze sind extrem kalt. Die Regencapes haben wir ebenfalls dabei, obwohl die Wettervorhersage bis zum Schluss behauptet, dass es trocken bleiben würde. Auch wärmende Jacken und Regenjacken haben wir glücklicherweise eingepackt, auch wenn es gar nicht so kalt werden soll.

Begrüssung im Regen

Noch während der Begrüssungsansprachen und der Abfrage, wer denn aus den USA, aus Kanada, aus Neuseeland usw. usf. da wäre, beginnt es leicht zu regnen. Dieser Regen begleitet uns in unterschiedlicher Intensität durch die Vorstellung und hört erst kurz vor Ende wieder auf. Soviel zur Glaubwürdigkeit der Wettervorhersage. Interessant war, dass Deutschland und Österreich gemeinsam aufgerufen wurden und dass Russland komplett ignoriert wurde. Die kleine Schweiz war lautstark im Publikum vertreten.

Anschliessend kam es zur Verlesung von Jubilaren und ihren Jubiläen. Wer also wie wir einen Geburtstag mit dem Besuch des Military Tattoo krönt, könnte alle 9.000 Besucher an dem Ereignis teilhaben lassen. Währenddessen haben dann die meisten Besucher ihren Platz gefunden. Und was ist ein Military Tattoo ohne einen militärischen Ehrengast? Mit einem Wagen wurde ein vier Sterne General vorgefahren. Nach einem Defilee über den eigens dafür ausgerollten Teppich wurde er mit einem Glas Whisky begrüsst und begab sich dann in seine überdachte Loge.

Hier wird der General vom Organisator des Military Tattoo (karrierte Hose) über den roten Teppich geleitet
Hier wird der General vom Organisator des Military Tattoo (karrierte Hose) über den roten Teppich geleitet

Die Show – Military Tattoo 2019 in Edinburgh

Das Spektakel beginnt mit Salutschüssen aus den Kanonen des Edinburgh Castle. Das Motto des diesjährigen Military Tattoos ist «Kaleidoskop». Entsprechend hatte die erste Dudelsack-Kapelle Tänzer mit farbigen «Jedischwertern» dabei. Neben sehr vielen Dudelsack-Kapellen, waren die Darbietungen von Trinidad und Tobago, die eine Art Karneval aufführten und Steelbands auftreten liessen, eindrücklich.

Salut Schüsse zum Beginn des Military Tattoo vom Edinburg Castle. Im Bild sieht man die beleuchteten Kanonen und Rauch.
Salut Schüsse zum Beginn des Military Tattoo vom Edinburg Castle.
Lichter Show zum Beginn des Military Tattoos im Edinburgh Castle
Lichter Show zum Beginn des Military Tattoos im Edinburgh Castle
Aufmarsch der Pipes and Drums beim Military Tattoo im Edinburgh Castle
Aufmarsch der Pipes and Drums
Beleuchtung des Edinburgh Castles beim Auftritt von Trinidad und Tobago
Beleuchtung des Edinburgh Castles beim Auftritt von Trinidad und Tobago

China hat uns vor allem durch seine Lichtshow beeindruckt. In der Aufführung ging es um den ewigen Kampf zwischen Yin und Yang, zwischen Krieg und Frieden. Das Schloss verwandelte sich in chinesische Landschaften, Drachen flogen und kämpften zwischen den Dächern von Pagoden.

Kampf der Drachen um das Edinburgh Castle beim Auftritt von China. Ein Drache mit ausgestreckten Krallen fliegt scheinbar über den Schlosseingang, welches sich dank der Lichtshow in ein chinesisches Bauwerk verwandelt.
Kampf der Drachen um das Edinburgh Castle beim Auftritt von China

Neuseeland kam mit einer Marching Drill Band, deren Mitglieder sich so perfekt formieren und umformieren konnten, dass es wie bei den Zahnrädern eines Uhrwerks immer gepasst hat. Die Musiker legten gegen Ende der Darbietung ihre Instrumente vorsichtig auf den regennassen Boden und führten einen Maori Kriegsgesang auf.

Auftritt der neuseeländischen Marching Drill Band mit Schnee aus der Schneekanone und Regen
Auftritt der neuseeländischen Marching Drill Band
Das Edinburgh Castle wie ein Maori Tattoo beim Auftritt beim Military Tattoo von Neuseeland dargestellt. Das Schloss ist schwarz und rot mit weissen Maori Tattoos verziert.
Das Edinburgh Castle wie ein Maori Tattoo beim Auftritt von Neuseeland

Frankreich schmückte das Schloss mit bekannten Bildern seiner berühmten Maler. Die Musik war fröhlich bis frech, sogar ein Cancan wurde von Tänzerinnen aufgeführt.

Beleuchtung des Edinburgh Castles beim Auftritt von Frankreich
Das Schloss beim Auftritt Frankreichs

Einzig die Darbietung von Deutschland, dem Volk der Dichter, Denker und Musiker war vollkommen uninspiriert und lustlos. Angekündigt als Volk von Jägern, trat die Kapelle in der normalen Ausgehuniform auf und spielte langweiligste deutsche Marschmusik. Als Krönung traten dann zum Schluss noch Tänzerinnen mit Dirndl und einer Mass Bier in der Hand auf.

Feuerwerk zum Abschluss des Military Tattos in Edinburgh

Die Zeit vergeht trotz des Regens wie im Flug. Das Military Tattoo in Edinburgh endet mit einem Feuerwerk zur Musik von Queen, «The show must go on». Allerdings war dies noch nicht wirklich das Ende. Als nächstes wurde «God save the Queen» und ein schottisches Freundschaftslied zelebriert. Zu den Lieder musste man aufstehen. Beim letzten Lied mussten auch noch die Hände dem Nachbarn gereicht werden. Mit all den nassen Sachen, Decken und Klappstühlen, die mit wenig Gewicht beladen einfach zusammenklappen und alles auf den Boden befördern, war das nicht witzig. Anschliessend mussten wir noch den grossen Auszug mit allen Darstellern über uns ergehen lassen und erst dann endete die Vorstellung des Military Tattoos. Bei besserem Wetter hätte es uns sicher nichts ausgemacht, dass die letzte Vorstellung deutlich länger als angegeben dauerte.

Das Feuerwerk zum Abschluss des Military Tattoo in Edinburgh beginnt
Das Feuerwerk zum Abschluss des Military Tattoo in Edinburgh beginnt
Ein Blumenstrauss voller Raketen. Feuerwerk zum Abschluss des Military Tattoo in Edinburgh
Ein Blumenstrauss voller Raketen. Feuerwerk zum Abschluss des Military Tattoo in Edinburgh
Feuerwerk zum Song von Queen "The Show must go on" als Abschluss des Military Tattoo in Edinburgh 2019
Feuerwerk zum Song von Queen «The Show must go on» als Abschluss des Military Tattoo in Edinburgh 2019

Während wir warteten, dass die Ränge sich gesittet leerten, wollten wir uns nicht vorstellen, was im Rahmen einer Panik hier passieren würden. Wir, die wir in der Mitte sassen, brauchten 15 Minuten bis wir unten waren.

Die Reise- und Besichtigungstipps für Schottland findet ihr unter:

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn Du ihn teilst.

Wir freuen uns über Kommentare, Anregungen und Diskussionen zu unseren Beiträgen

Wenn euch die Seite gefällt oder ihr Ergänzungen, Aktualisierungen oder sonstige Hinweise habt, helft uns, die Seite aktuell zu halten.