Slieve League

Blick von den Slieve League zeigt die Heidekraut bewachsenen Klippen, das Meer und die Silhouette von Felsen im Hintergrund.

Europas höchste Klippen, die Slieve League, ragen 601 m aus dem Atlantik auf und verfärben sich im Sonnenuntergang in Rot- und Orangetönen. Die Klippen sind deutlich weniger überlaufen als die berühmten Cliffs of Moher und sehr viel weniger touristisch. Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Klippen zu besuchen.

Mit dem Auto:
Von Carrick aus sollte man der Bischilderung nach Teelin folgen. Am Ortsanfang von Teelin stehen dann die Hinweisschilder zum Abzweig zu den Slieve League. Nach wenigen Kilometern kommt ein beidseitig der Strasse angelegter grösserer Parkplatz mit Toilettenhaus (Sauberkeit mässig). Hier kann man vorbeifahren, denn dies ist noch nicht der eigentliche Parkplatz. Lasst euch nicht irritieren und folgt der Strasse bis ans wirkliche Ende. Ihr müsst über ein Viehgitter fahren. Die Strasse ist so breit, dass zwei Autos aneinander vorbeikommen. Nach reichlich 3 km kommt man zum Aussichtspunkt «Bunglass Point», wo man sich dann eine Parklücke suchen sollte. Wenn es oben voll ist, stehen die Autos auch schon vorher entlang der Strasse

Man kann natürlich auch vom unteren Parkplatz die Strasse hochlaufen oder einem der Wanderwege folgen.

Zu Fuss:
Pilgerpfad: Auf diesem Pfad pilgerten einst die Gläubigen zur Croagh Patrick Kirche, deren Ruinen sich auf einem der höchsten Punkte der Klippen befindet. Die Wanderung startet vom unteren Parkplatz und ist gelb markiert. 400 Höhenmeter sind auf einer Strecke von ca. 6 km zu überwinden.

Klippenpfad: Vom Aussichtspunkt «Bunglass Point» führt dieser Pfad auf die Klippen und nutzt den alten Pilgerpfad für den Abstieg. Auf dem Klippenpfad wird im Uhrzeigersinn gewandert, um Gegenverkehr auf den schmalen Wegen zu vermeiden. Wer diesen Weg gehen möchte, sollte deshalb sein Auto auf dem unteren Parkplatz parken.

Zuerst führt der Weg zu einem kleinen Plateau, Cnoc Ramhar genannt. Von hier aus hat man zwei Möglichkeiten weiterzulaufen. Es gibt einen Weg über einen schmalen Grat (One Man’s Path), für den man schwindelfrei und trittsicher sein sollte (der Grat ist nicht gesichert und befestigt) und einen nordöstlichen Weg, der den Grat umgeht. Hinter dem Grat trifft der Klippenpfad auf den alten Pilgerpfad und führt bergab.

Mit dem Boot:
Ab Teelin Hafen gibt es Bootstouren von April bis Oktober (abhängig vom Wetter) zu den Slieve Leagues. Bei windstillem Wetter ist dies sicher eine grossartige Möglichkeit die hohen Klippen von unten zu bewundern. Die Abfahrtszeiten sind ab 10.00 Uhr im 2 Stundenrhythmus. Manchmal wird die letzte Tour 20.00 Uhr gefahren. Eine Bootstour dauert ungefähr 1,5 Stunden.

Wer sich sicher ist, dass er mit dem Boot zu den Klippen fahren möchte, sollte vorher im Internet buchen und es nicht dem Zufall überlassen, ob er noch einen Platz bekommt oder nicht.

Über unsere Erfahrungen berichten wir im Beitrag «Musik liegt in der Luft oder von Dunlewey nach Ballyshannon und zurück«.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn Du ihn teilst.

Wir freuen uns über Kommentare, Anregungen und Diskussionen zu unseren Beiträgen

Wenn euch die Seite gefällt oder ihr Ergänzungen, Aktualisierungen oder sonstige Hinweise habt, helft uns, die Seite aktuell zu halten.