Iguazu Wasserfälle

Eine Reise zu den spektakulären Wasserfällen von Iguazu lohnt sich immer. Die Wasserfälle befinden sich im Grenzgebiet zwischen Argentinien und Brasilien und können von beiden Seiten besichtigt werden. Wir empfehlen euch dringend, euch mindestens zwei Tage Zeit zu nehmen und die Wasserfälle von beiden Seiten zu besichtigen. Die Ein- und Ausblicke und möglichen Aktivitäten sind auf beiden Seiten sehr verschieden.

Argentinische Seite der Wasserfälle von Iguazu

Nach der Landung am Flughafen von Iguazu, kommt man mit einem Taxi oder einem am besten vorbestellten Mietwagen schnell in die Stadt und zu den Wasserfällen. Es verkehren auch Busse zwischen dem Flughafen und der Stadt und der Stadt und dem Eingang der Wasserfälle.

Wir fahren mit einem netten Taxifahrer vom Flughafen ins Hotel. Er bietet uns an, uns für einen Fixpreis in US-Dollar zu den Wasserfällen sowohl auf argentinischer als auch auf brasilianischer Seite zu bringen.

Da Mietwagen recht teuer sind, hatten wir uns schon im Vorfeld der Reise entschieden mit dem ÖV oder per Taxi zu den Wasserfällen von Iguazu zu fahren.

Das Arrangement mit dem Taxifahrer ist eine kostengünstige Alternative und funktioniert reibungslos. Wir rufen «unseren» Taxifahrer an und eine halbe Stunde später steht ein Wagen mit einem Fahrer vor dem Hotel und holt uns ab. In Argentinien werden wir am Eingang der Wasserfälle abgesetzt und da wir uns nicht auf eine Zeit festlegen wollen, rufen wir an, als wir absehen können, wann wir wieder am Parkplatz sind.

Auf der argentinischen Seite der Wasserfälle kann man verschiedenen Wegen folgen und so Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Die Insel San Martin ist nur bei niedrigem Wasserstand erreichbar. Mit einem Zug könnt ihr zur Teufelsschlucht fahren oder auch mutig mit einem Boot zu den Wasserfällen fahren. Eigentlich ist ein Tag für diese Seite zu kurz. Sollte man einen zweiten Besuchstag in Betracht ziehen, muss man dies beim Ticket Kauf sagen, dann kann man am zweiten Tag für die Hälfte des Eintrittspreises in den Nationalpark.

Brasilianische Seite der Wasserfälle von Iguazu

Bereits am Vortag verabreden wir eine Zeit, wann wir im Hotel vom Taxifahrer abgeholt werden wollen. Da an diesem Tag wegen eines Generalstreiks in Argentinien das Geschäft der Taxifahrer boomt, müssen wir auch eine feste Zeit zur Abholung am Nationalpark verabreden. Im kleinen Grenzverkehr ist die Grenzüberquerung einfach. Der Taxifahrer geht mit unseren Pässen ins Büro und lässt die Pässe abstempeln.

Bezahlt haben wir den vereinbarten Betrag immer erst, wenn wir wieder zurück an unserem Hotel waren. Die Fahrer sprachen alle etwas Englisch.

In Brasilien fährt ein Hop-on-hop-off-Bus zwischen den einzelnen sehenswerten Stationen. Wir fahren mit dem Bus vom Eingang ans Ende der Route und laufen dann auf den Wanderwegen zurück. Es gibt auch Stationen, die weiter in den Urwald führen.

Sehr empfehlen können wir auch den Besuch des Vogelparks «Parque das Aves», in der Nähe der Wasserfälle auf der brasilianischen Seite. Es gibt einige grosse Volieren, durch die man durchgehen kann und somit die Chance auf Tuchfühlung mit Tukanen und Aras hat. Achtung: Den Eintritt in den Vogelpark muss man bar bezahlen.

Allgemeine Informationen zum Besuch der Wasserfälle

Egal auf welcher Seite man die Wasserfälle zuerst besucht, es empfiehlt sich direkt am Eingang die etwas festeren Regenumhänge zu kaufen. Manchen Wasserfällen kommt man so nah, dass die Gischt einen komplett durchnässt.

Auf den offiziellen Websites des Parks gibt es weitere Informationen über Öffnungszeiten, Preise, Sparmöglichkeiten etc.

Argentinien: «Parque Nacional Iguazu»

Brasilien: «Cataratas do Iguazu»

Lest auch unsere Beiträge zum Besuch der Wasserfälle: «Wasser aus allen Richtungen oder die Wasserfälle von Iguazu» und «Tukane, Aras und Wasserfälle auf der brasilianischen Seite«.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn Du ihn teilst.

Wir freuen uns über Kommentare, Anregungen und Diskussionen zu unseren Beiträgen

Wenn euch die Seite gefällt oder ihr Ergänzungen, Aktualisierungen oder sonstige Hinweise habt, helft uns, die Seite aktuell zu halten.