Ecuador – Anreise

Fliegender Fregattvogel zur Illustration der Anreise nach Ecuador

In unseren Ecuador Reisetipps legen wir den Schwerpunkt der Anreise auf das Flugzeug. Natürlich könnt ihr aus den Nachbarländern Kolumbien und Peru ebenfalls per Fahrzeug oder Bus nach Ecuador einreisen. Die meisten Touristen werden nach Quito oder Guayaquil reisen und von da aus vielleicht nach Galápagos weiterreisen.

Anreise nach Quito oder Guayaquil

Für die Anreise nach Ecuador von Europa aus bieten sich zwei Möglichkeiten an. Einmal kann man mit Iberia über Madrid fliegen und zum anderen mit KLM über Amsterdam. KLM fliegt immer die Runde Amsterdam – Quito – Guayaquil – Amsterdam. Da Quito von hohen Bergen umgeben ist, fällt das Steigen mit fast leerem Tank einfacher. Natürlich gibt es auch Möglichkeiten über Panama oder die USA zu fliegen. Wer über die USA nach Ecuador einreisen möchte, braucht ein gültiges Visum für die USA.

Wir haben uns für KLM entschieden, auch wenn der Flug etwas teurer und die Reisezeit länger ist, als mit Iberia über Madrid zu fliegen. Zum einen fliegen wir gerne mit KLM, zum anderen wird in den Niederlanden weniger gestreikt und wir haben sehr gute Erfahrungen auch mit kurzen Umsteigezeiten und dennoch gleichzeitig anreisendem Gepäck gemacht. Dagegen haben wir doch viel Negatives bzgl. der Gepäckankunft bei Iberia gehört hatten.

Für uns war es definitiv die richtige Entscheidung. Als wir am Abflugtag 6.00 Uhr morgens zum Flughafen kamen, erfolgte die Durchsage, dass die Fluggäste nach Madrid sich wegen eines technischen Defektes Essensgutscheine abholen sollten und auf weitere Informationen 12.00 Uhr vertröstet wurden. Das ist einfach Pech, dann ist auch jeder Anschlussflug weg.

Mit einer kurzen Zwischenlandung in Quito fliegen wir nach Guayaquil weiter, was zwar rein flugtechnisch für eine Rundreise nicht ganz optimal ist, aber wir haben die Reise um eine Galapagos Katamaran Tour herum gebaut. Insofern beginnen wir im Süden und fliegen dann von Quito zurück.

Portrait eines Leguans in Guayaquil zur Illustration Anreise nach Guayaquil

Anreise Galápagos

Täglich gehen mehrere Flüge von Guayaquil und von Quito zu den Galapagos Inseln. Die Flüge vom ecuadorianischen Festland landen in einem der beiden großen Flughäfen der Galápagos-Inseln entweder auf der Insel Baltra oder auf der Insel San Cristóbal. Fluggesellschaften, die zu den Galápagos-Inseln fliegen sind: Aerogal (Avianca), LAN und Tame.

Seelöwe schläft im Zodiac zur Illustration der Anreise nach Galápagos

Schiffstouren starten häufig ab Baltra. Der Flughafen Seymour auf Baltra ist der grösste Flughafen auf den Galápagos Inseln.

Wer mit dem Flugzeug nach Galápagos reisst, muss sich vor dem Abflug die Galápagos Einwanderungskarte (Ingala Galapagos Transit Control Card) am Flughafen besorgen. Danach muss man das Gepäck bei einer gesonderten Gepäckkontrolle für Galápagos nach verbotenen organischen Inhalten wie Pflanzen und Samen durchleuchten lassen. Wenn sichergestellt ist, dass das Gepäck keine für das sensible Ökosystem gefährlichen Produkte enthält, wird es versiegelt. Erst danach kann man einchecken und das Gepäck aufgeben.

Hinweis: Schaut auch auf unsere Hinweise zur Einreise auf Galapagos.

Achtung: Wer eine Schiffstour gebucht hat, sollte auch über die Schifffahrtsgesellschaft die Flüge nach Galapagos mitbuchen lassen, damit sichergestellt ist, dass alle Passagiere einer «Kreuzfahrt» mit dem gleichen Flug anreisen. Normalerweise haben diese Gesellschaften für den passenden Flug ausreichend Kontingente. Die Schiffe bekommen genaue Slots von der Naturschutzbehörde, wann sie wo zu sein haben. Insofern gibt es nur sehr geringen Spielraum, um auf Nachzügler zu warten.

Waren all die Reisetipps etwas zu trocken, dann lest doch unseren Reisebericht über Galapagos.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn Du ihn teilst.

Wir freuen uns über Kommentare, Anregungen und Diskussionen zu unseren Beiträgen

Wenn euch die Seite gefällt oder ihr Ergänzungen, Aktualisierungen oder sonstige Hinweise habt, helft uns, die Seite aktuell zu halten.