Verstecktes Paradies im Atlantik – die Berlengas

Die Berlengas sind eine Inselgruppe im Atlantik. Sie befinden sich ungefähr 13 km von Peniche entfernt. Das Berlenga Archipel besteht aus drei Inseln, die unter Naturschutz stehen. Sie liegen im einzigen portugiesischen Meeresschutzgebiet und sind seit 2011 als Biosphärenreservat ausgewiesen. Die Hauptinsel Berlenga Grande kann von Mitte Mai bis Mitte September besucht werden. Die Anzahl der Personen, die sich gleichzeitig auf der Insel aufhalten dürfen, ist auf 500 limitiert. Spannend an dieser Inselgruppe ist, dass aufgrund der Lage der Berlengas zwei Klimazonen auf engem Raum herrschen. Im Norden herrscht atlantisches Klima, im Süden mediterranes Klima. Mit einer Tour auf die Berlengas kann man sich von der Schönheit von Berlenga Grande und der einzigartigen Flora überzeugen. Leben doch auf den Berlengas viele endemische Pflanzen. Die Seevögel, welche hier in unmittelbarer Nähe zu den Wanderwegen brüten, haben ihre Scheu vor den Menschen verloren.

Berlenga Grande empfängt den Besucher felsig.
Berlenga Grande empfängt den Besucher felsig.

Noch ganz begeistert von unseren Erlebnissen und Entdeckungen im Naturpark Serras de Aire e Candeeiros entscheiden wir uns spontan für eine Tour auf die Berlengas. In der Hoffnung, zusätzliche Informationen zu erhalten, buchen wir nicht nur die Überfahrt, sondern auch eine Tour im Glasbodenboot mit anschliessend geführter Wanderung.

Tour auf die Berlengas nichts für schwache Mägen

Soweit wir wissen, gibt es drei Schifffahrtsgesellschaften, welche fahrplanmässig Touren auf die Berlengas anbieten. Als wir uns Anfang Juli spontan 9.30 Uhr am Hafen von Peniche einfinden, fahren allerdings 10.00 Uhr nur zwei Schiffe zu den Berlengas. Wir entscheiden uns für unsere Tour auf die Berlengas für Feeling Berlenga. Die Schnellboote brauchen eigentlich nur 25 Minuten, aber bei dem Wellengang an diesem Tag dauert es dann doch länger. Eine Alternative wäre die Fähre gewesen. Ein weiterer Anbieter ist Berlengatours. Neben der reinen Überfahrt, Glasbodenbootfahrt, geführter Wanderung kann man auch Tauchgänge, Schnorcheltouren mit Ausrüstung oder Delphintouren in der Hauptsaison buchen. Die Preise zwischen den Anbietern variieren, teilweise auch abhängig vom Monat.

Noch befinden wir uns im Schutz der Küste von Peniche. - Tour auf die Berlengas
Noch befinden wir uns im Schutz der Küste von Peniche.

Tipp: Im Mai blüht die ganze Insel. Ausserhalb der Saison könnt ihr versuchen, ein privates Boot zu chartern.

Der Grund, warum die Berlengas nur zwischen Mitte Mai und Mitte September angefahren werden, ist der raue Atlantik. Diesen bekommen wir zu spüren, als wir die schützende Küste verlassen. Unser Schnellboot hat Aussenplätze und eine Innenkabine. Diejenigen, die aussen Platz nehmen, müssen ihre Rucksäcke drinnen parken. Bevor es losgeht erhalten die Leute draussen noch einen Wasserschutz. Innen müssen alle Fenster geschlossen werden.

Unser Boot muss Platz im kleinen Hafen machen und vor der Insel Berlenga Grande parken. - Tour auf die Berlengas
Unser Boot muss Platz im kleinen Hafen machen und vor der Insel Berlenga Grande parken.

Die Tour zu den Berlengas ähnelt einem wilden Bullenritt. Die grossen Wellen nimmt unser Boot schräg. So kippen wir seitlich. Anschliessend fallen wir in tiefe Wellentäler, nur um dann den nächsten Wellenberg zu erklimmen. In der Kabine wird die betont fröhliche Musik lauter gestellt. Für die gebuchten Touren werden zwei Sprachgruppen für Portugiesisch und Englisch gebildet. Bis wir den Hafen von Berlenga Grande erreichen, ist jeder nun mit sich beschäftigt. Obwohl es sich um normalen Wellengang handeln soll, sind wir froh, wieder festen Boden unter den Füssen zu haben.

Wanderwege auf Berlenga Grande

Bevor unsere Tour mit dem Glasbodenboot beginnt, haben wir reichlich eine Stunde Zeit auf der Insel. Folgt man dem Weg vom Hafen vorbei an den paar Häusern gelangt man bald nach nach dem Campingplatz zu einem Wegweiser. Ein Weg führt zum Leuchtturm, der andere führt in einem Rundweg am Rand der Insel in einem grossen Bogen zurück zu den Häusern. Allerdings sind keine Zeiten angegeben, so dass wir am Ende des Weges fast rennen müssen, um rechtzeitig zur Abfahrt des Glasbodenboots am Hafen zu sein.

Häuser und Stromversorgung von Berlenga Grande. Einige Fischer leben saisonal hier. Das B & B und Restaurant ist auch nur in der Saison geöffnet. Der Weg führt bis zum Leuchtturm. - Tour auf die Berlengas
Häuser von Berlenga Grande. Einige Fischer leben saisonal hier. Das B & B und Restaurant ist auch nur in der Saison geöffnet. Der Weg führt bis zum Leuchtturm.

Achtung: Da es sich um ein Naturschutzgebiet handelt, dürfen die Wege nicht verlassen werden. Bei Nichtbeachtung werden Geldstrafen verhängt. Auch würden es die Möwen dann wohl nicht bei Scheinangriffen belassen, die sie manchmal fliegen, um die Wanderer schnell wieder loszuwerden.

Der Weg führt als erstes immer bergauf. Überall laufen junge Möwen teils noch sehr unbeholfen umher. An den Rastplätzen der Möwen stinkt es nach Fisch. Wo so viele Vögel in der Luft sind, sollte man nicht verwundert sein, wenn man beschissen wird. Ohne Mütze ist es mühsam, die Haare wieder sauber zu bekommen. Wir sprechen aus Erfahrung.

Dieses Möwen-Küken wird noch von einem Elternteil beschützt. - Berlenga Grande
Dieses Möwen-Küken wird noch von einem Elternteil beschützt.

Von oben hat man nicht nur einen schönen Blick auf den Hafen von Berlenga Grande, sondern auch auf vorgelagerte kleine Felsgruppen.

Blick auf den Hafen von Berlenga Grande von oben. - Tour auf die Berlengas
Blick auf den Hafen von Berlenga Grande von oben. Die Farben erscheinen unwirklich.
Der Leuchtturm wird ganzjährig mit 2 Mann Besatzung betrieben.
Der Leuchtturm wird ganzjährig mit 2 Mann Besatzung betrieben.
Auf den der Küste von Berlenga Grande vorgelagerten Felsengruppen nisten ebenfalls Vögel.
Auf den der Küste von Berlenga Grande vorgelagerten Felsengruppen nisten ebenfalls Vögel.
Diese Möwe beschattet ihr Küken. Tour auf den Berlengas
Diese Möwe beschattet ihr Küken.

Auf Berlenga Grand gibt es weitere Wanderwege. Ein Weg führt vorbei am Leuchtturm zur Festung. Ein weiterer Weg führt ebenfalls am Leuchtturm vorbei, geht dann aber oben weiter zur alten Zisterne und zum Aussichtspunkt Cova do Sono.

Tour mit dem Glasbodenboot

Die Tour mit dem Glasbodenboot führt vom Hafen auf Berlenga Grande zur Festung São João Baptista. Auf dem Weg kommt ihr an vielen markanten Felsen und Grotten vorbei. Auf unserer Tour herrscht gerade Ebbe und die Lichtverhältnisse für die besonders leuchtende Grotte sind nicht optimal. Dennoch wird unsere Aufmerksamkeit vor allem von der geomorphologischen Erscheinung der Insel als von kurz im Glasboden des Bootes auftauchenden Fischen gefesselt. Ein tiefer Einschnitt teilt Berlenga Grande fast in zwei Hälften. Das Gestein ist vulkanischen Ursprungs.

Dieser Fels hat etwas von einem Elefanten.
Dieser Fels hat etwas von einem Elefanten.
Die Erosion von Berlenga Grande durch Wasser und Wind geht weiter.
Die Erosion von Berlenga Grande durch Wasser und Wind geht weiter.

Wer nicht gerade zum Schnorcheln, Tauchen oder Baden auf die Berlengas kommt, dem würden wir die Tour mit dem Glasbodenboot empfehlen. Man erhält schöne Ausblicke auf die Festung São João Baptista. Am Ende der Tour werdet ihr an der Festung São João Baptista herausgelassen. Der Weg nach oben ist für nicht Schwindelfreie definitiv einfacher als nach unten.

Die Festung São João Baptista fügt sich unauffällig in den Fels ein. -Tour auf die Berlengas
Die Festung São João Baptista fügt sich unauffällig in den Fels ein.
Das Boot legt an den Treppen an. Hier endet normalerweise die Bootstour. Leute, die sich den steilen Aufstieg nach oben nicht zutrauen, können wieder zurück zum Hafen fahren.
Das Boot legt an den Treppen an. Hier endet normalerweise die Bootstour. Leute, die sich den steilen Aufstieg nach oben nicht zutrauen, können wieder zurück zum Hafen fahren.

Die Festung São João Baptista

Die Festung São João Baptista ist heute ein Hostel und verkauft im Eingangsbereich essbare Kleinigkeiten. Gegen die Gebühr von einem Euro kann man sich das Innere der Festung anschauen. Wir haben leider nur zehn Minuten Zeit bevor unsere geführte Wanderung losgeht. Für einen kurzen Blick reicht es aber.

Im Windschutz der Festungsmauern laden Liegestühle und Sitzgelegenheiten zum Verweilen ein, während man vom Dach der Festung die Aussicht geniessen kann. Tour auf die Berlengas
Im Windschutz der Festungsmauern laden Liegestühle und Sitzgelegenheiten zum Verweilen ein, während man vom Dach der Festung die Aussicht geniessen kann.

König Manuel von Portugal ordnete bereits 1502 den Bau einer Festung auf den Berlengas an. Allerdings beendete sein Nachfolger das Projekt. So kam es, dass die Festung erst 1656 fertiggestellt wurde. Sie wurde aus den Überresten eines Klosters errichtet. Die Hieronymitenmönche hatten das Kloster errichtet, um Schiffbrüchigen zu helfen. Da die Mönche jedoch regelmässig Opfer von Überfällen durch Piraten und Freibeuter wurden, gaben sie das Kloster wieder auf.

Die Festung São João Baptista sollte die portugiesische Küstenlinie sowohl vor nordafrikanischen Piraten als auch vor den Spaniern schützen. Dank der Festung konnte die Entführung von Königin Maria Francisca von Savoyen bei ihrer Ankunft in Portugal verhindert werden. Doch bereits 1666 konnte die Festung der schweren Belagerung durch die Spanier nicht standhalten. Sie wurde nach dem Angriff bis 1668 instand gesetzt und mit zusätzlicher Feuerkraft verstärkt. Später war sie Stützpunkt für verschiedene Truppen.

Die Festung war dem Verfall preisgegeben bis die Festung 1953 in eine Unterkunft umgebaut wurde. Eine Gesamtrestaurierung des Bauwerks fand erst in den 1980er Jahren statt. Seitdem ist die Festung im Sommer für die Öffentlichkeit zugänglich.

Die Festung auf Berlenga Grande ist ein spektakuläres Fotomotiv.
Die Festung auf Berlenga Grande ist ein spektakuläres Fotomotiv.

Geführte Wanderung auf Berlenga Grande

Unsere sogenannte geführte Wanderung ist der Rückweg zum Strand am Hafen von Berlenga Grande. Den steilen Aufstieg dürfen wir in unserem eigenen Tempo laufen. Der Guide wartet noch auf weitere Teilnehmer an der Festung. Das gibt mir die Möglichkeit den spektakulären Zugangsweg zu geniessen und zu fotografieren. Jörg dagegen findet den Weg überhaupt nicht lustig.

Dieses Gewirr aus Felsen, Brücken und kristall klarem Wasser begeistert mich.
Dieses Gewirr aus Felsen, Brücken und kristall klarem Wasser begeistert mich.
Hier sehen wir mehr Fische als im Glasbodenboot. Gäste der Festung schnorcheln im kalten Wasser.
Hier sehen wir mehr Fische als im Glasbodenboot. Gäste der Festung schnorcheln im kalten Wasser.

Auf dem steilen Weg nach oben gibt es immer wieder Fotomotive als Grund für eine kurze Verschnaufpause. Eidechsen huschen über den Weg und Möwen beobachten die Wanderer. Auch wenn man bergauf mehr Atem braucht, ist dieser Weg so ganz ohne Haltegriffe oder Sicherungen bergauf sicher angenehmer als bergab.

Die Vegetation auf Berlenga Grande ist gar nicht so spärlich, wie man auf den ersten Blick meinen könnte.
Die Vegetation auf Berlenga Grande ist gar nicht so spärlich, wie man auf den ersten Blick meinen könnte.
Diese Eidechsen sind immer auf der Flucht.
Diese Eidechsen sind immer auf der Flucht.
Blick von oben auf die Festung der Berlengas.
Blick von oben auf die Festung der Berlengas.

Oben angekommen, geniessen wir die Aussicht. Unser Guide erzählt uns ein paar Fakten zum Leuchtturm «Farol Duque de Bragança». Dieser Leuchtturm wurde im 19. Jahrhundert erbaut. Anfänglich wurde der Turm mit Öl betrieben. Heute reicht die Solarenenergie aus. Sein Licht ist 50 km weit zu sehen.

Inzwischen haben sich die Wolken verzogen, so dass der Leuchtturm von Berlenga Grande richtig schön zur Geltung kommt.
Inzwischen haben sich die Wolken verzogen, so dass der Leuchtturm von Berlenga Grande richtig schön zur Geltung kommt.

Ich hatte gehofft, noch etwas über die endemische Pflanzenwelt zu erfahren, aber diese Hoffnung wurde enttäuscht. Dennoch habe ich sehr interessante Gewächse gefunden.

Diese Schnecken-Pflanzen finde ich sehr dekorativ.
Diese Schnecken-Pflanzen finde ich sehr dekorativ.

Alles, was du für deinen Besuch auf Berlenga Grande wissen musst

Im Sommer kann es voll werden, also solltest du rechtzeitig bei einem der Unternehmen buchen. Die Tour hin zu den Berlengas ist rauer als zurück.

Bei einem Ausflug auf die Berlengas solltet ihr auf unterschiedliche Wetterkonditionen vorbereitet sein. Je nach Sonnenschein und Temperatur solltest du sowohl etwas Warmes als auch Bade- und Schnorchelsachen sowie einen guten Sonnenschutz dabei haben. Ein Hut schützt die Haare auch vor Vogelschiss.

Auch wenn es ein kleines Restaurant auf der Insel gibt, empfehlen wir euch, genug Wasser und ein paar Snacks für ein Picknick einzupacken. Da fast alle Lebensmittel auf die Insel gebracht werden müssen, haben die Speisen ihren Preis. Einen Geldautomaten gibt es nicht auf der Insel.

Auf Berlenga Grande gibt es Übernachtungsmöglichkeiten, die aber vorab gebucht werden müssen. Bei Buchung der Überfahrt muss dies angegeben werden. Zum einen gibt es einen kleinen Campingplatz oberhalb des Strandes. Ein Platz kann über das Tourismusbüro von Peniche gebucht werden (E-Mail an: berlenga@cm-peniche.pt). Je nach Corona Situation werden die Plätze vermietet oder nicht.

Die Treppen vom Campingplatz führen zum Strand beim Hafen von Berlenga Grande. Soweit wir wissen, ist dies der einzig zugängliche Sandstrand auf der Insel.
Die Treppen vom Campingplatz führen zum Strand beim Hafen von Berlenga Grande. Soweit wir wissen, ist dies der einzig zugängliche Sandstrand auf der Insel.

In der Festung São João Baptista ist ein Hostel untergebracht (E-Mail an: berlengareservasforte@gmail.com). Allerdings muss man die Zimmer früh buchen. In der Hauptsaison ist das Hostel sehr beliebt. Weiterhin gibt es noch ein B & B und Restaurant, das Pavilhão Mare e Sol (Mail an: berlengabedbreakfast@gmail.com).

Auf dem Rückweg nach Peniche werden wir von dem kleinen Boot überholt. Bevor wir den Hafen erreichen haben wir die Fähre weit hinter uns gelassen. - Tour auf die Berlengas
Auf dem Rückweg nach Peniche werden wir von dem kleinen Boot überholt. Bevor wir den Hafen erreichen haben wir die Fähre weit hinter uns gelassen.
Dir hat der Beitrag gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn Du ihn teilst.

Wir freuen uns über Kommentare, Anregungen und Diskussionen zu unseren Beiträgen