Torres del Paine NP

Bild Torres del Paine Nationalpark - Blick von der Brücke über den Rio Paine zeigt den hellblauen Fluss, im Hintergrund das Bergmassiv mit dramtatischer Wolkenformation

Allgemeine Hinweise

Abhängig von der Dauer des Aufenthalts muss die Eintrittsgebühr für den Torres del Paine Nationalpark am Parkeingang bar bezahlt werden. Haustiere sind nicht erlaubt. Hochsaison ist vom 1. Oktober bis zum 30. April. In der Ferienzeit von Mitte Dezember bis Ende Februar kann es sehr voll im Park sein.

Hinweis: Im Nationalpark gibt es keine Geldautomaten. Ihr müsst euch vorher mit Bargeld versorgen. Den Parkeintritt kann man auch in USD oder in Euro bezahlen. In jedem Fall muss der Parkeintritt bar bezahlt werden. In den Hosterias und Hotels kann man normalerweise mit Kreditkarte bezahlen, wenn das WLAN funktioniert.

Am Eingang zum Torres del Paine Nationalpark erhält man eine grobe Übersichtskarte, auf der die verschiedenen Unterkünfte und Wanderwege eingezeichnet sind. Vor Ort kann man sich in einigen Unterkünften gute Wanderkarten kaufen.

Unabhängig von der Reisezeit kann man im Torres del Paine Nationalpark alle 4 Jahreszeiten an einem Tag erleben. Starke Winde, Regen, sogar Schnee und Sonnenschein sind möglich, darauf solltet ihr vorbereitet sein.

Anreise zum Torres del Paine NP

Anreise: Die Route 9 North ist eine asphaltierte Straße, die Punta Arenas mit Puerto Natales (250 km) und Villa Cerro Castillo (Grenze zu Argentinien) verbindet. Schotterstrassen führen zu den Eingängen Sarmiento und Laguna Amarga.
Die Straße Y-290, besser bekannt als Lago Porteño, ist eine Schotterstraße, die Puerto Natales mit dem Eingang Serrano verbindet (80 km), nahe der Verwaltung des Parks.
Ein weiterer wichtiger Zugangsweg ist der Grenzübergang Rio Don Guillermo, der mit der Stadt El Calafate in der Republik Argentinien verbunden ist. Der Ort Cerro Castillo ist 52 km vom Sarmiento Eingang und 58 km vom Laguna Amarga Eingang entfernt

Hinweis: Wer mit dem Mietwagen anreist, sollte unbedingt vollgetankt in den Nationalpark fahren. Möglichkeiten dazu bestehen in Puerto Natales oder in Cerro Castillo. In Cerro Castillo kann es passieren, dass der Treibstoff ausverkauft ist.

Der nächstgelegene Flughafen ist in Punta Arenas. Er wird von Santiago de Chile angeflogen und in den Sommermonaten ab und zu von Ushuaia aus.

Zwischen Punta Arenas und Puerto Natales und Puerto Natales und dem Torres del Paine Nationalpark (TDP) verkehren Linienbusse. Auch von El Calafate verkehrt ein Linienbus nach Puerto Natales.

Eine weitere Anreisemöglichkeit ist die Fähre von Puerto Montt nach Puerto Natales zu nehmen. Die Fährverbindung von Navimag bietet eine günstige Möglichkeit durch die Fjorde zu fahren.

Lies auch unseren Beitrag «Grandioses Naturschauspiel – der Torres del Paine Nationalpark» und erfahre, was wir dort erlebt haben.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn Du ihn teilst.

Wir freuen uns über Kommentare, Anregungen und Diskussionen zu unseren Beiträgen

Wenn euch die Seite gefällt oder ihr Ergänzungen, Aktualisierungen oder sonstige Hinweise habt, helft uns, die Seite aktuell zu halten.