Reisezeit für den Oman

Weisse Blüte und Knsopen an einem Busch zur Illustration der Frage, wann ist die beste Reisezeit für den Oman?

Wer die beste Reisezeit für den Oman sucht, sollte wissen, welche Region des Omans er besuchen möchte. Allgemein wird der November bis März als Reisezeit für den Oman empfohlen, denn dann ist die Luft angenehm warm und trocken.

Für die Region Muscat sollte man Mai bis September als Reisemonate meiden. Es wird unglaublich heiss und schwül. Wir sind Anfang Mai zurückgereist und haben glücklicherweise nur am Abreisetag erlebt, was die Kombination heiss und schwül für eine körperliche Belastung darstellt. Bis dahin war es mit um die 43 Grad nur heiss und Dank der trockenen Luft erträglich.

Dagegen gilt der Zeitraum Mai bis September als Hauptreisezeit für den Süden, also die Dhofar Region um Salalah herum. In diesem Zeitraum bringt der Monsun (Khareef) kühlere und feuchtere Luftmassen mit, die sich an den Küstenbergen stauen und zu Nebel und Nieselregen führen. Die Temperaturen erreichen dabei höchstens 35 Grad. Die Landschaft wird grün, die trockenen Wadis des Quaragebirges werden zu breiten Flüssen und die Pflanzen fangen an zu blühen. Für die Touristen der Golfstaaten ist Nebel, Regen und grüne Landschaft ein absolutes Highlight. Wer in dieser Zeit in den Süden reisen will, muss lange vorher buchen, denn dann sind alle Unterkünfte ausgebucht. Da es im Norden um diese Jahreszeit unerträglich heiss und schwül ist, zieht es auch alle Omanis, denen es möglich ist, aus dem Norden nach Süden.

Für Europäer zählen eher die Wintermonate zur besten Reisezeit für den Oman. Sehenswert wäre die blühende Natur um Salalah herum aber auf alle Fälle. Wer die grüne Dhofar Region noch sehen möchte, könnte ab Ende September reisen. Die Temperaturen sind sommerlich, die Landschaft ist noch grün, nur die Luftfeuchtigkeit ist noch bis Ende Oktober hoch.

Im Landesinneren herrscht ganzjährig trockenes Wüstenklima. Hier sind es im Winter eher die Tag-und-Nacht-Unterschiede, die mehr als 20 Grad betragen können, die beachtet werden sollten. Es wehen kalte Nordwinde. Nur in der Monsunzeit von Mai bis September drehen die Winde. Sie kommen dann von Süden.

Tipp: Informiert euch bei der Reiseplanung rechtzeitig, wann Ramadan im Jahr eurer Reise begangen wird. In dieser Zeit sollte man auf eine Reise verzichten, denn dann ist das öffentliche Leben stark eingeschränkt. Tagsüber haben die Geschäfte und Restaurants geschlossen. Essen und Trinken sind dann in der Öffentlichkeit verboten.

In unseren Reiseberichten könnt ihr lesen, was wir im Oman so erlebt habt.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn Du ihn teilst.

Wir freuen uns über Kommentare, Anregungen und Diskussionen zu unseren Beiträgen

Wenn euch die Seite gefällt oder ihr Ergänzungen, Aktualisierungen oder sonstige Hinweise habt, helft uns, die Seite aktuell zu halten.